Mark Hillmann

Listenplatz 13

 

Alter: 34 Jahre

 

Familienstand: verheiratet, 2 Kinder in Kita und Kindergarten und ein drittes Kind auf dem Weg

Ausbildung:
Dr.-Ing. Maschinenbau (Universität Stuttgart), Master of Engineering Management (Queensland University of Technology - Australien) 

Beruf:

Projektleiter Automobilzuliefererindustrie

 

Die wichtigsten Ziele meines Engagements bei der FLM:

-          Steigerung der Attraktivität Magstadts

-          Transparente Strukturen und Entscheidungsprozesse

-          Innovative Bildungseinrichtungen: Kita, Kindergarten und Schulen

-          Moderne Verwaltung und Projektsteuerung aktueller und anstehender Investitionsprojekte

 

 

Über mich

Zu Meiner Person: „Der Neumagstädter“

 

Neu in Magstadt und sehr glücklich hier!
Aufgewachsen in Stuttgart, Studium und Praktikum u.a. in China, Indien, und Australien lebte ich mit meiner Frau im Stuttgarter Westen bis unsere ersten beiden Kinder auf die Welt kamen. Glücklicherweise fanden wir in Magstadt eine neue attraktive Heimat mit Platz, Natur und großartigen Nachbarn, Kindergärten und Freunden für uns und unsere Kinder.

 

Meine politische Motivation:
Gerne möchte ich meine Fähigkeiten und Erfahrungen zum wohle unserer Gemeinde im Gemeinderat einsetzen. Gremienarbeiten, Bauprojekte und soziale Arbeit sind mir aus vielen Tätigkeiten in meinem Leben gut bekannt. Unter anderem war ich Zivildienstleistender bei der Caritas, Studentenvertreter an der Graduiertenschule der Universität Stuttgart und habe als Ingenieur für Fabrik- und Produktionsplanung Erfahrungen im Leiten von Investitions- und Bauprojekten.

 

Meine Motivation

Meine Ziele: „Magstadt ist ein toller Ort und soll sich weiter positiv entwickeln“

 

 

 

Moderne Bildungseinrichtungen: Kindergarten und Schule

 

Wichtig ist mir hier, dass wir als Eltern, Großeltern und Familien sicher sein können, dass unsere Kinder in modernen Einrichtungen spielen, lernen und Freunde haben könne und die Bedürfnisse heutiger Familien berücksichtigt werden. Erstrebenswert ist hier aus meiner Sicht

 

-          Die Reduzierung der Kita und Kindergartengebühren auf ein vergleichbares Niveau mit Gemeinden und Städten im Umkreis (ca. 50% des aktuellen Niveaus abhängig vom Einkommen und der Familiengröße)

 

-          Flexiblere Betreuungszeiten und weitere Verbesserung des Betreuungsschlüssels

 

-          Weitere Ausbau von Kita und Kindergartenplätzen (U3 & Ü3, sowie U1). Eltern, die nach der Geburt wieder Arbeiten gehen wollen oder auch müssen, sollen Ihre Kinder in unserem Ort betreuen lassen können. Gegebenenfalls könnten auch nicht städtische Kitaträger für Magstadt eine Option sein, um die Angebotsvielfalt zu erweitern.

 

-          Sicherstellen eine attraktiven Grundschulstandorts sowie Sicherstellung der Betreuung vor und nach der Schulzeit. Hierbei könnte ich mir eine noch aktivere Integration von Angeboten hinsichtlich Sport, Musik oder Kunst in der außerschulischen Betreuungszeit vorstellen.

 

-          Entwicklung eines tragfähigen Konzepts für eine weiterführende Schule – die aktuellen sehr geringen Anmeldezahlen für die Gemeinschaftsschule (17 Schüler für das kommende Schuljahr) gefährden den Erhalt einer weiterführenden Schule und machen eine teure aktuell geplant Sanierung wenig erfolgsversprechend.

 

 

 

Attraktives Magstadt

 

Ein attraktiver Ort dient allen Magstädtern. Gerne möchte ich mich für eine zukunftsgerichtet Entwicklung unseres Ortes einsetzen. Dies beinhaltet.

 

-          Gestaltung attraktiver öffentlicher Orte an zentralen Stellen. Dies sollen das zusammenkommen und die Freizeitaktivitäten der Einwohner positiv unterstützen. Mögliche Beispiele hierfür sind eine Parkour-Anlage für Jugendliche, öffentliche Fitnessgeräte für Jung und Alt, innovative Spielplatzkonzepte und Sportstätten.

 

-          Ansiedlung weitere Einkaufmöglichkeiten (Discounter, Drogerie) möglichst gebündelt, S-Bahn und B464 nah, um Erreichbarkeit ohne negative Effekte auf den Ort, Stichwort Verkehr, sicher zu stellen.

 

-          Schaffung von attraktivem Wohnraum für junge Familien und Erhalt des attraktiven Charakters unsers Ortes. Hierbei setze ich mich insbesondere für eine Familienfreundliche Bebauung durch Reihenhäuser, Doppelhaushälften und Einfamilienhäuser ein, da Familien Platz und Freiräume benötigen. Auch ist mir eine hohe Eigentümerquote wichtig da dies eine besondere Verbundenheit mit unserem Ort sicherstellt. Eine Nachverdichtung sollte nur kontrolliert erfolgen, wenn negativen Folgen wie fehlende Parkplätze oder ungünstige Auswirkungen auf die Sozialstruktur ausgeschlossen werden können.

 

-          Keine weitere Genehmigung von Glückspiel in Magstadt und dem Einsatz dafür, dass aktuelle Wett- und Glückspielörtlichkeiten sich zu anderen Betrieben wandeln.

 

-          Sicherstellung eines sauberen Ortskerns, unserer Straßen und insbesondere der Spielplätze, Sportanlagen und öffentlicher Einrichtungen.

 

-          Saubere Trennung von Industrie und Gewerbegebieten - hierbei ist meiner Einschätzung nach besonders wichtig Gewerbe und Industriegebiete nicht „hinter“ dem Ort (Hölzertalseitig) zu erweitern sondern möglichst in der Nähe der B464, um den Verkehr und die damit einhergehenden Beeinträchtigungen von den Wohngebäuden, Schulen und Kitas fern zu halten und gleichzeitig eine gute Erreichbarkeit für Lieferanten und Arbeitnehmer zu ermöglichen. Wie in vielen Orten der Region könnt die S-Bahn hier eine gute zukünftige Trennlinie zwischen den Gewerbe- und Industriezonen sein (Vergleiche in der Nachbarstadt Renningen, Weilderstadt).

 

-          Ein sicheres und modernes Verkehrskonzept mit dem Ziel den Autoverkehr möglichst um den Ort herum zu leiten. Die Sicherung von Schul- und Kindergartenwegen durch zusätzliche Zebrastreifen und Ampeln, die Reduzierung der Geschwindigkeit auf 30km/h sowie die regelmäßige Überwachung des Verkehrs. Ebenfalls sollte die Anbindung an den ÖPNV weiter verbessert werden.

 

 

 

 

 

Transparente Strukturen und Entscheidungsprozess

 

-          Nur Transparente Entscheidungsprozess und Strukturen in Gemeinde und Verwaltung ermöglichen und fördern eine aktive Beteiligung der Bürger an der Entwicklung und Gestaltung Ihrer Gemeinde. Daher werde ich mich für eine möglichst große Transparenz einsetzen, beispielsweise der Reduzierung nicht öffentlicher Gremien und Sitzung sowie die öffentliche Darstellung von Entscheidungen, Abwägungen und Beschlüssen beispielsweise hinsichtlich der großen Investitionen Schule, Kitas, Ortskern und vielen mehr in den kommenden Jahren.

 

 

 

Moderne Verwaltung und Projektsteuerung aktueller und anstehender Investitionsprojekte

 

Moderne Verwaltungsstrukturen sparen Steuergelder und erleichtern die Kooperation mit uns Bürgern. Eine aktive und effektive Projektsteuerung zielt darauf mit unseren Steuergeldern den meisten Nutzen für die Allgemeinheit zu erzielen. Die wichtigsten Punkte sind aus meiner Sicht hier

 

-          Sicherstellung, dass unsere Gemeinde die Kapazitäten und Fähigkeiten hat, um die großen Investitionsprojekte der kommenden Jahre effektiv und effizient zu steuern

 

-          Unsere Gemeinde hat aktuell relativ hohe Personalausgaben, dies könnte bedeuten, dass die aktuellen Verwaltungsprozesse hinsichtlich der Abläufe verbessert werden könnten. Auch werde ich mich dafür einsetzen mehr Verwaltungsprozesse zu digitalisieren. Unter anderem auch da die Öffnungszeiten für im Beruf stehende Eltern oft eine Herausforderung sind.

 

-          Modernes Projektmanagement inklusive Options und Risikobewertungen von Projekten. Dem erstellen von Bedarfsanalysen, Lasten und Pflichtenheften für Ausschreibungen über 20.000€ um mit unserem Steuergeld möglichst viel zu erreichen.

 

 

 

Haben Sie darüber hinaus Fragen, sprechen Sie mich an!

 

Vielen Dank

 

Dr. Mark Hillmann

 

Kontakt via Email

Gerne können Sie mir persönlich eine Email mithilfe des Kontakfeldes senden. Ich antworte Ihnen dann gerne.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.