Margit Holzwarth

 Listenplatz 5

 

Alter: 54 Jahre

 

Familienstand: verheiratet, 2 erwachsene Söhne

 

Religion: evangelisch

 

Geborene: Schüle

 

Ausbildung:

Dipl. Finanzwirtin (FH)

Studium / Ausbildung Finanzamt Böblingen

 

Beruf:

Beamtin, Sachgebiets-und Ausbildungsleiterin

7 Jahre Finanzamt Tübingen

2 Jahre Oberfinanzdirektion Karlsruhe

14 Jahre Finanzamt Stuttgart IV / Finanzamt Böblingen

 

Politische Erfahrung:

- 2000 - 2013 Mitglied und Moderatorin des Arbeitskreises "Soziales Miteinander"
  der "Lokalen Agenda Magstadt".

- Seit 2015 Mitglied der "Freien Liste Magstadt"

 

Erfolge:

- Einführung des Ganztageskindergarten in Magstadt

- Initiatorin der Nachmittags-/ und Ferienbetreuung an der
  Johannes- Kepler-Grundschule

- Bürgermeisterkandidatin 2017/2018 in Magstadt

 

Ehrenamtliches Engagement:

- 14 Jahre Elternsprecherin in Kindergarten und Schule

- über 40 Jahre aktives Mitglied im Musikverein Magstadt (mehrere Jahre als
  Materialwart)

- Förderverein Gymnasium Unterrieden: Kassenprüferin

- Schöffin beim Landgericht Stuttgar

 

Hobbies:

- Schwimmen

- Smovey

- Spazieren gehen

- Klarinette spielen

 


 

Meine Motivation

Zusammen möchte ich mit Ihnen für Magstadt:

 

- die Zukunft positiv gestalten

 

- politische, finanzielle und gesetzliche Gestaltungsmöglichkeiten nutzen

 

- Etwas bewegen und positive Veränderungen durchsetzen.

 

- agieren anstatt reagieren

 

- unabhängig, objektiv und sachorientiert handeln

 

- kompetent, offen und transparent gemeinsam mit Bürgern, der Verwaltung und
  dem Gemeinderat arbeiten

 

Als ehemalige Bürgermeisterkandidatin möchte ich die Gemeindeverwaltung und unseren Bürgermeister Herrn Glock bei den notwendigen Veränderungen unterstützen, um die Entwicklung von Magstadt voranzutreiben. In diesem Zusammenhang ist mir die Einbeziehung des Bürgerwillens sehr wichtig.

 

Getroffene Entscheidungen des bisherigen Gemeinderats sollten deshalb in Bezug auf die Schließung der Hölzertalstraße, vor allem im Hinblick auf den fehlenden Lückenschluss der B 464 in Renningen und dem geplanten Ausbau der A 8, überdacht werden. Dies gilt ebenso für den Hochwasserschutz in Verbindung mit dem Bau der Osttangente. Auch hier sollten Alternativen wie ein weiterer Kanalausbau im Ort und der Bau eines Dammes mit Schleuse im Hölzertal überprüft werden.

 

 

Handlungsbedarf für Magstadt

 

Nachfolgende Themen stehen in Magstadt die nächsten Jahre an. Ich möchte mit Ihnen als Bürgerinnen und Bürgern im Gemeinderat Prioritäten festlegen und Konzepte entwickeln, die zeitnah im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten unserer Gemeinde umgesetzt werden können.

 

Handel und Gewerbe

Einkaufsmöglichkeiten:

- Supermarkt, Drogerie, usw., möglicher Standort an der S-Bahn

Gewerbeflächen:

- Ausbau interkommunales Gewerbegebiet zwischen Magstadt, Maichingen und
  Schafhausen

 

Ärztliche Versorgung:

- Ärztehaus (Allgemein-, Fach-, Kinderarzt), möglicher Standort an der S-Bahn

 

Digitales:

- Netzausbau

 

Bildung und Soziales:

- Schul- und Mensaerweiterung

- Sozialarbeit in Kindergarten und Grundschule

- Erhalt der 2-zügigen Gemeinschaftsschule

- Förderung des ehrenamtlichen Engagements der Bürger

  (Bürgerbüro, Bücherhäusle und Zukunftswerkstatt)

 

Gestaltung Ortskern:

- Oberer und unterer Marktplatz

- Erhalt alter Bausubstanz und Fachwerk, Sanierung statt Abbruch

- Maßvolle Verdichtung

- Bebauungsplan für den Ortskern

 

Mobilität:

- Erhalt der Buslinie Magstadt - Universität

- Ortsbus Magstadt

- Behinderten-Taxi

 

Verkehr:

- Erhalt der Hölzertalstraße

- Offenhaltung der Ihinger Straße

 

Senioren:

- Ausbau der Pflegeheimplätze, Tagesheimsplätze

- Ruftaxi

 

Kinder und Jugend:

- Ausbau der Schul- und Jugendsozialarbeit

- Jugendgemeinderat

- Kleinere Kindergartengruppen

 

Finanzpolitik:

- Solide Finanzen und ausgeglichener Haushalt

- Abbau Investitionsrückstau

- maßvolle Schulerweiterung in Bezug auf die Kosten in Abschnitten

- Standort Bibliothek und Mediathek

- Sporthallenkapazitäten

 

Verwaltung:

- Stärkung, Bildungsmaßnahmen

- Ausbildung von Nachwuchskräften

 

Wohnungsbau:

-Sozialer Wohnungsbau

-Schaffung von bezahlbarem Wohnraum

-Erschließung neuer Wohngebiete

-Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser

 

Bibliothek und Mediathek:

-Neuer Standort im Ortskern

-Erweiterung

 

Sportstätten:

- Neue Sporthalle

 

Hochwasserschutz:

- Ausbau des Abwasserkanalsystems

- Damm mit Schleuse im Hölzertal

Kontakt via Email

Gerne können Sie mir persönlich eine Email mithilfe des Kontakfeldes senden. Ich antworte Ihnen dann gerne.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.